0
0
0
s2smodern
pow­ered by social2s

Jung­musik­er­aus­flug in den Natur­park Dobratsch

Als „Beloh­nung“ für die musikalis­che Unter­stützung beim Früh­jahrskonz­ert Anfang April wur­den die jun­gen Musik­erin­nen und Musiker des Bla­sor­ch­esters der Musikschule Vil­lach zu einem beson­deren Erleb­nis nach Bad Bleiberg ein­ge­laden. In Koop­er­a­tion mit dem Natur­park Dobratsch, der Terra Mon­tana, dem Lions Club Dobratsch und Natur­parkref­er­entin Dr. Petra Ober­rauner kon­nten die jun­gen Leute unter fachkundi­ger Führung durch Mag. Ulrike Knely den Stol­len­wan­der­weg erleben. High­light war der Gang in die Terra Mon­tana — dort haben sie Sepp, den let­zten Bergmann getrof­fen. Ganz alleine sitzt er heute noch im Stollen und erzählt von früheren Zeiten. Der Tag war ein Erleb­nis für die Young­sters, die in eine andere Welt ein­tauchen kon­nten! Die Stadtkapelle Vil­lach bedankt sich beim Natur­park Dobratsch, bei der Terra Mon­tana, beim Lions Club Dobratsch und bei den Führern her­zlich für den gelun­genen Ausflug!

Obm. Gün­ter Zieger mit den Kids vom Bla­sor­ch­ester der Musikschule Vil­lach in Bad Bleiberg

0
0
0
s2smodern
pow­ered by social2s

Konz­ert „Großes Kino“

Am 8. April wurde der Früh­ling mit dem Konz­ert „Großes Kino“ im Volk­shaus Land­skron begrüßt. Die zahlre­ich erschienen Gäste wur­den von Ger­hard Benigni auf einer Reise durch die musikalis­che Filmgeschichte mit viel Wortwitz geführt. Neben der „Water Music Suite“ oder „The Lion King“ wur­den auch außergewöhn­liche Klänge mit Excerpts from the „Rite of Spring“ von Igor Straw­in­sky zum Besten gegeben. Einen Gas­tauftritt absolvierten die Nach­wuchsmusiker des Bla­sor­ch­esters der Musikschule Vil­lach. Als Über­raschung und kleines Dankeschön wurde den jun­gen Musik­ern eine Führung im Natur­park Dobratsch (feiert heuer sein 15jähriges Beste­hen) und in der Terra Mys­tica mit Natur­parkrangern übergeben. Als Ehrengäste kon­nten Vize­bürg­er­meis­terin Dr. Petra Ober­rauner, die Stadträte Katha­rina Span­ring, Mag. Peter Wei­dinger, Har­ald Sobe, der Direk­tor der Musikschule Vil­lach Gün­ther Wurzer und der Leiter des Mod­ern Music Col­lege Vil­lach Wolf­gang Legat begrüßt wer­den. Nach langem Applaus zum Ende des Konz­erts musste Mod­er­a­tor Ger­hard Benigni noch die Frage stellen: „Haben Sie noch Zeit und Lust auf einen Kurzfilm?“

Die EMV Stadtkapelle Vil­lach bedankt sich bei allen Spon­soren für die großzügige Unter­sützung! Weit­ere Bilder: Fen­ster­gucker!

Über­gabe Führung Natur­park Dobratsch und Terra Mys­tica, v. l. Direk­tor der Musikschule Villach

Gün­ter Wurzer, Mag. Robert Heuberger, Dr. Petra Ober­rauner, Mag. Dr. Gün­ter Zieger

0
0
0
s2smodern
pow­ered by social2s

Olymp­is­ches Feuer in Villach

Beim Final Leg Enforce­ment Torch Run wurde das Olymp­is­che Feuer am 16. März auch nach Vil­lach getra­gen. Die in Schlad­ming stat­tfind­en­den Spe­cial Olympics World Win­ter Games machten so auf diese große Ver­antstal­tung aufmerk­sam. Auf dem Hans Gasser Platz kam der Tross der Läufer mit der Olymp­is­chen Fackel an. Musikalisch umrahmt wurde die Ver­anstal­tung von einem Bläserquar­tett der Stadtkapelle Villach.

0
0
0
s2smodern
pow­ered by social2s

Son­ntagsprobe — Besuch Bürg­er­meis­ter Gün­ther Albel

Am 26.3. bei unserer Son­ntagsprobe für das Konz­ert „Großes Kino“ hat sich über­raschend Bürg­er­meis­ter Gün­ther Albel als Gast eingestellt. Mit­ge­bracht hat er Torte zum Pausenkaf­fee. Da hat es auch Gele­gen­heit zum Smalltalk über Musik mit dem Kul­tur­ref­er­enten unserer Stadt gegeben. Obmann-​Stellvertreter Her­bert Hartlieb hat Musiker und Bürg­er­meis­ter mit Kaf­fee ver­sorgt und im Smalltalk mit Obmann Gün­ter Zieger wur­den einige anste­hende Ter­mine besprochen.

Obm.-Stv. Her­bert Hartlieb, Obm. Gün­ter Zieger, BGM Gün­ter Albel, Kapellmeis­ter Gre­gor Kovacic (v.l.)

0
0
0
s2smodern
pow­ered by social2s

Konz­ertvor­bere­itung — Probenarbeiten

Am 8. April 2017 findet das Früh­jahrskonz­ert der Stadtkapelle Vil­lach unter dem Titel „Großes Kino“ statt. Kapellmeis­ter Gre­gor Kovacic hat Lit­er­atur aus zahlre­ichen Meis­ter­w­erken zusam­mengestellt. Dabei wird auch über­raschen­des geboten wer­den! Dafür muss natür­lich auch entsprechend geprobt wer­den, damit auch ein­mal im 11/​4-​Takt musiziert wer­den kann. Für die Proben wer­den sämtliche Räum­lichkeiten unseres Pro­belokals genutzt, damit sätm­liche Reg­is­ter am Pro­gramm feilen kön­nen. Natür­lich darf auch die Verpfle­gung nicht zu kurz kom­men. Her­zlichen Dank unseren Marketenderinnen!

Teil­probe mit Kapellmeis­ter Gre­gor Kovacic